Spielbericht 1. Spieltag FSV – SG Waldmohr-Dunzweiler II

31. Juli 2016

1.Spieltag
FSV Krickenbach – SG Waldmohr/Dunzweiler II 4:3

Der Tabellensiebte der vergangenen B-Klasse Saison, welcher ja nur durch den Abstieg ihrer 1. Mannschaft zum Zwangsabsteiger in die C-Klasse wurde, war von dem Anfangsschwung und der Dynamik die unser FSV gleich an den Tag legte sichtlich überrascht.
Bereits nach zwei Spielminuten der erste Saisontreffer für unseren FSV. Nach einem schönen Diagonalpass in den Gästestrafraum legte Leonard Kyureghyan den Ball aus der Luft direkt quer zu Dieter Lorenz, der frei vor dem gegnerischen Torwart stand und mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke diesem keine Abwehrmöglichkeit lies, das frühe 1:0 für den FSV. Die SG konnte sich zunächst nicht aus der Umklammerung befreien und so gab es in der 5. Minute nach einem Foul einen Freistoß an der Strafraumgrenze der Gäste. Jannik Werlein legte sich den Ball zurecht und am verdutzt drein schauenden Torwart vorbei schoss er den Ball gekonnt zum zweiten Mal ins Gästetor. Nach etwa 15 Minuten fingen sich die Gäste, doch dies auch begünstigt durch die Krickenbacher Mannschaft, die nun das Spiel total aus der Hand gab. In der Rückwärtsbewegung deckte man nur noch auf Sichtweite und in der Spitze zeigte man immer weniger Laufbereitschaft, oft standen nach einem abgewehrten Ball der Gäste bis zu 3 Krickenbacher Spieler Meterweit hinter der Abwehr der SG, sodass es gar nicht möglich war den Ball sofort wieder in die Spitze zu spielen. Folgerichtig in der 29. Minute der Anschlusstreffer, nach einem Eckball war man im Strafraum wieder einmal viel zu weit von den Gegenspielern entfernt, sodass diese sich den Ball 6 Meter vor dem Krickenbacher Tor noch zuspielen konnten und zum Schluss der gegnerische Spielertrainer keine Mühe hatte auf 1:2 zu verkürzen. Wer dachte die einheimische Mannschaft fängt sich nun und beschränkt sich auf ihre Stärke, sah sich schwer getäuscht. Nur zwei Minuten nach diesem Treffer bewahrte unser Torwart Daniel Lietzau mit einer starken Fußabwehr seine Mannschaft vor dem Ausgleichstreffer. Dieser viel dann aber in der 39. Minute, nach einem Freistoß 30 Meter vor unserem Tor konnte der gegnerische Spieler den flach gespielten Ball 14 Meter vor dem Tor völlig frei annehmen und locker zum 2:2 in das Krickenbacher Tor schießen – wo waren die Krickenbacher Abwehrspieler die eine klare Zuteilung hatten? Fast mit dem Pausenpfiff die Gästeführung, wieder einmal konnte der Gästespieler locker durch die Krickenbacher Hintermannschaft spazieren, lupfte den Ball über den Krickenbacher Torwart, doch Patrick Mang konnte mit letztem Einsatz den Ball von der Linie schlagen. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause kam Christian Roth für Patrick Mang in die Partie. Die SG zeigte nach dem Wechsel zunächst warum sie letzte Saison immer unter den Top 10 der B Klasse war. In der 49. Minute konnte Daniel Lietzau sich hervorragend Auszeichnen, gleich bei drei Chancen im Sekundentakt war er zur Stelle. Dies war so etwas wie ein „hallo wach“ Zeichen für seine Feldspieler. Endlich trat die Mannschaft wie eine solche auf. In der 52. Minute spielte Leonard Kyureghyan den Ball genau in den Lauf von Dieter Lorenz und dieser zeigte keine Nerven und brachte den FSV mit 3:2 in Führung. Bereits nach 56 Minuten aber der erneute Ausgleich, mit einem Sonntagsschuss in die lange Ecke des Krickenbacher Tores war der Gästespieler erfolgreich. Doch dieses Mal viel das Krickenbacher Kartenhaus nicht zusammen, sondern mit großem Einsatz stemmte man sich gegen den starken Gegner. In der 71. Minute konnte der Torwart der Gäste einen schönen Schuss vom eingewechselten Fritz Schneider gerade noch so an den Pfosten lenken, auf der anderen Seite warf sich Manuel Zirkel in letzter Sekunde in einen Schuss des Stürmers. In der 81. Minute setzte sich Dieter Lorenz auf der linken Seite super gegen zwei Abwehrspieler und den Torwart durch, passte den Ball genau zu Norman Leis, doch dieser schoss aus 6 Metern an den Pfosten des verwaisten Tores. Nach 85 Minuten wurde Steven Ecker regelwidrig vom Ball getrennt, doch leider lies der Schiedsrichter, der ansonsten die Partie hervorragend leitete, weiter Laufen. Die SG Spielte den Ball schnell in die Spitze, wo sich Fritz Schneider nur mit einem Foul zu helfen wusste. Unser Kapitän Pascal Zirkel der schon mit gelb verwarnt war, reklamierte so lautstark, dass ihn der Schiedsrichter mit gelb/rot vom Platz schickte. Bange Minuten hatten die 10 verbleibenden Krickenbacher Kicker zu überstehen und jeder wäre wohl froh gewesen, mit dem Unentschieden das Spiel zu beenden. Was die Krickenbacher Mannschaft aber dann zeigte, war absolut Top! Manuel Zirkel spielte einen langen Ball in den Gästestrafraum, Dieter Lorenz legte diesen geschickt weiter, Norman Leis schüttelte zwei Gegenspieler ab und schoss mit absolutem Willen den Ball scharf neben den Pfosten, wo der Torwart sichtlich überrascht den Ball zum 4:3 für den FSV passieren lies. Eine Jubeltraube lag über Norman. Noch vor dem Anspiel der Gäste kam mit dem 18 Jährigen Jan Bernhart ein weiterer Spieler zu seinem ersten Einsatz bei den Aktiven des FSV. Der Gast warf nun alles nach vorne, in der 5. Minute der Nachspielzeit eine letzte Chance für den Gast, der Freistoß aus 18 Metern ging aber weit über das Krickenbacher Tor. Groß war natürlich der Jubel der Krickenbacher Spieler und dessen Anhang, als die Partie dann endlich Abgepfiffen wurde.
Gegen einen bärenstarken Gegner konnte unsere Mannschaft mit dem 4:3 die ersten 3 Punkte auf ihrem Weg zum Saisonziel im Haseltal behalten.

Aufstellung: 1 Daniel Lietzau, 2 Pascal Zirkel, 3 Manuel Zirkel, 4 Björn Hanker, 6 Patrick Mang ab 45 Minute 5 Christian Roth, 7 Stefan Wirtzoch, 8 Steven Ecker, 9 Leonard Kyureghyan ab 59 Minute 15 Fritz Schneider, 10 Jannik Werlein ab 93 Minute 6 Patrick Mang, 11 Dieter Lorenz, 13 Norman Leis ab 87 Minute 12 Jan Berhart.
Weiter im Kader: Mario Ecker, Robin Stumpf, Moritz Haag.31.07.16